Program

Sunday, December 10 2017

Items
19:30
Event

Fuzzy Vox (fr) und Don´t Kill The Octopus (HH)

Einlass: 19:30
Konzertbeginn: 20:30
VVK http://www.fair-tix.de/tickets/ms-stubnitz/

1930
20:30
Live

Don´t Kill The Octopus (HH)

noisiv.de: „Das Wedeler/Hamburger Trio, bestehend aus Lea K. (Bass & Vocals), Leif von K. (Drums) und Daniel von H. (Guitar & Vocals), spielt geradlinigen, schnörkellosen Garage-Rock mit Indie-Touch und hat ordentlich vorgelegt. Musik, bei der die Crowd schon vor dem Main-Act anfängt zu tanzen, ist gute Musik und überhaupt: Eine Band mit einem solchen Namen kann einfach nicht mies sein. Dynamisch, hungrig, sympathisch – Adjektive,die wunderbar zur Band passen.“

2030
21:30
Live

Fuzzy Vox

Fuzzy Vox sind ein Trio aus Paris, das auch leicht als französischer Cousin der Hives aus Schweden durchgehen würde, wenn ihnen nicht noch der 'swinging beat of boogie- woogie' und ein deftiger 60s Beat Rock and Roll in die Quere gekommen wäre. Gott sei dank ist das passiert, und das macht die drei Boys zu einer der coolsten jungen Garagenbands überhaupt! Frontmann Hugo's Gesang swingt in süßem französischem Charme und trifft mit seiner kratzigen Streetpunk Stimme den Nerv der Zeit. Es ist eine Art Powerpop, die aus tiefstem Herzen kommt und liebenswert unausgereift wirkt.
Fuzzy Vox waren letztes Jahr mit ihrem zweiten Album 'No landing plans' in Deutschland unterwegs. Und wer das Glück hatte, sie live zu erleben, teilt die Begeisterung hinsichtlich der Qualität ihrer Auftritte sicherlich zu 100%. In Frankreich sind sie bereits eine echte Nummer. Denn ihre mitreißenden wilden Konzerte sind bestens zum Rumzappeln geeignet.
Bei solch einer sympathischen Truppe, den treibenden Gitarren und ihren eingängigen Songs wird euch auch gar nichts anderes übrigbleiben!
Im Juli 2017 veröffentlichte Kidnap Music das Album „No landing plans“ in Deutschland auf Vinyl.

2130
entrance fee:15

Partners

Gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und MedienGefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien